Bienen
Schreibe einen Kommentar

Rotpelzige Sandbiene

fuchsrote_sandbiene2_IMG_6531

Die Rotpelzige oder Fuchsrote Sandbiene lebt in Erdnestern, die die Weibchen in lockerem Sand bis zu 40 cm tief graben und in die sie später ihre Eier legen. Die Sandbienen sammeln zwar wie die Honigbienen Nektar und Pollen, um ihre Larven versorgen, leben aber solitär.

Art: Rotpelzige od. Fuchsrote Sandbiene (Andrena fulva)
Erstsichtung: 26.04.2015
Ort: Drebitzberg, Klein Ziethen
Habitat: In einem Strauch (Mehlbeere?) am Weg zum Aussichtspunkt auf dem Drebitzberg

Statt sich wie ihre Staaten bildenden Vettern in komplex organisierten Schwärmen zusammenzufinden, bleiben Sandbienen ganz für sich: jedes Weibchen legt sein eigenes Nest an. Vergesellschaftungen, in denen mehrere hundert Weibchen an derselben Stelle vereinzelte Nester anlegen, sind jedoch keine Seltenheit. Jedes Nest enthältn mehrere Brutzellen, die mit dem Pollen-Nektar-Gemisch gefüllt werden und in die jeweils ein Ei hineingelegt wird. Die schlüpfenden Larven purzeln gewissermaßen aus ihrem Ei in ein veritables NOMNOMNOM.

Karte wird geladen - bitte warten...

Fuchsrote Sandbiene 52.967883, 13.921866 Klein Ziethen, Deutschland (Routenplaner)

Kommentar verfassen